Australien-Fox-Downunder mit Informationen, Bildern und Touren meiner Australienreisen

Stopover

ReisezieleReiserouten

Autofahren Downunder
Natur - Flora und Fauna

Sitemap FAQ
Links



Impressum


Reiseroute Australien 2004 - Perth, der Südwesten

Nun geht es weg von Australiens trockenen Wüsten: Das Kontrastprogramm durch den Südwesten bietet nun wesentlich regelmäßiger Ortschaften, spektakuläre Küsten und wunderschöne Eukalyptuswälder.

Auf der Cave Road schließlich hat man mehrere Möglichkeiten, in beeindruckende Höhlensysteme abzutauchen.

 

 
Start:
Perth
 
 
Ziel:
Perth
 
 
Fahrstrecke:
rund 1200 km
 
 
Dauer:
5 Tage
 
 
Fahrzeug:
KEA Allrad Camper
 
 
Hinweise:
 
 
Auf dieser Strecke wechseln sich zwischen Denmark und Pemberton die Nationalparks ständig ab - der Name ist anders, aber meistens handelt es sich um ausgedehnte, beeindruckende Eukalyptuswälder. Wer hier mehr Zeit investiert, hat mehr Möglichkeiten die einzelnen Parks genauer zu betrachten (empfehlenswert vor allem für die, die mehr Wandern möchten).
 

Reiseroute 2004: Perth, der Südwesten

 
pdf-Download
Fahrtroute "Der Südwesten von Perth" auch als Download zum Ausdrucken (PDF-Datei; ca. 69 kb)
 

 


 
1. Tag

[ca. 260 km]
Perth
Rockingham
Mandurah
   
  Bunbury Interessanter Mangrove Boardwalk  
  Busselton "Längster Anlegesteg aus Holz der Südhalbkugel"  
  Dunsborough Tourist Drive 250 = Cave Road, verläuft parallel zum HWY 10 und ist sehr zu empfehlen.
 

 
2. Tag
[ca. 240 km]
Dunsborough bis Augusta Fahrt auf dem Tourist Drive 250  
  Yallingup ab hier kommen diverse Höhlen mit geführten Touren  
  Augusta    
  Cape Leeuwin "Were two Oceans meet"  
  Augusta ab hier Fahrt auf dem Highway 10  
  Kudardup
Karridale
   
  Pemberton schöner Campingplatz am Waldrand
 

 

3. Tag

[ca. 200 km]

Pemberton Gloucester NP  
  Northcliffe
Walpole
Nornalup
   
  Valley of the Giants Treetop Walk und Ancient Empire (Spaziergang am Boden)  
  William Bay NP Elephant Rocks und Green´s Pool  
  Denmark    

 
4. Tag

[ca. 140 km]
Denmark    
  Albany Torndirrup Nationalpark (The Gap, Natural Bridge, Blow Holes)  
  Mt. Barker    

 
5. Tag
[ca. 360 km]
Mt. Barker Banksia Farm (habe ich selbst erst 2008 besucht)  
  Kojonup
Williams
Armadale
Fahrt auf dem Albany Highway 30 von Albany nach Perth
Bitte hierunter keine Autobahn, sondern eine Bundesstraße verstehen ;-)
 
  Perth    

 

 

Meine persönliche Meinung hierzuMeine Meinung zu dieser Etappe:
Wie unterschiedlich Australien sein kann, war auf dieser Etappe in den Südwesten gut festzustellen: Je weiter es nach Süden ging, desto waldreicher wurde es.

Der Südwesten ist in jedem Fall eine Reise wert (ich war inzwischen ja schon 2x dort): Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich und beeindruckend. Ob es nun die Eukalyptuswälder sind mit ihren dicken oder sehr hohen Vertretern, von denen man drei besteigen kann, oder die rauhen Küsten wir z.B. im Torndirrup Nationalpark bei Albany - hier sollte der Naturliebhaber auf jeden Fall auf seine Kosten kommen.

Gegenüber "Perth, dem Norden" sind die Abstände zwischen den Ortschaften relativ kurz, der Streß für weniger begeisterte Autofahrer sollte sich also in Grenzen halten. Die Strecke läßt sich bequem auch mit einem PKW fahren.

Als Nichtweintrinker kann ich leider zu den bekannten Weinanbaugebieten um Margarete River keine Informationen geben, diese habe ich nämlich ausgelassen.

 

 


Download-Info:
Der Download besteht aus dem inzwischen weitverbreiteten PDF-Format und kann mittels rechter Maustaste & "Speichern unter" auf Ihren PC heruntergeladen werden. Sie finden darin die Etappenorte aufgelistet und die zwischen diesen zu fahrenden Streckenkilometer (ca.-Angaben).

 

nach oben