Australien-Fox-Downunder mit Informationen, Bildern und Touren meiner Australienreisen

Stopover

ReisezieleReiserouten

Autofahren Downunder
Natur - Flora und Fauna

Sitemap FAQ
Links



Impressum


Reiseroute Australien 2004 - Von Melbourne nach Sydney

Wiederum eine sehr abwechslungsreiche Strecke: Von Melbourne aus geht es in nordöstlicher Richtung auf dem Hume Freeway (M31) in Richtung Sydney.

Auf dieser Route bietet sich die Möglichkeit, mit einem kleinen Umweg auch Australiens Hauptstadt, Canberra, im Australian Capital Territory zu besuchen. Die anschließende Fahrt führt nach Penrith. Westlich von Sydney gelegen, ist es der ideale Ausgangspunkt für einen Ausflug in die Blue Mountains, ein beliebtes Ausflugsziel der Sydneysider.

 

 
Start:
Melbourne
 
 
Ziel:
Sydney
 
 
Fahrstrecke:
rund 1120 km
 
 
Dauer:
5 Tage
 
 
Fahrzeug:
Ford Falcon
 
 
Hinweise:
 
 
Die Strecke ist relativ gemütlich zu fahren. Wer sowieso einen Besuch der Blue Mountains plant muss nicht erst nach Sydney hinein fahren, sondern kann sich bereits vorher gen Westen orientieren. Das spart etwas Zeit und ist streßfreier.
 

Reiseroute 2004: Von Melbourne nach Sydney

 
pdf-Download
Fahrtroute "Von Melbourne nach Sydney" auch als Download zum Ausdrucken (PDF-Datei; ca. 60 kb)
 

 


 
1. Tag

[ca. 590 km]
Melbourne
Craigieburn
Wangaratta
Wodonga
Albury
   
  Holbrook Mit dem U-Boot an Land :-)  
  Gundagai
Yass

 

 
2. Tag
[ca. 60 km]
Yass    
  Canberra Australiens Hauptstadt  

 

3. Tag

[ca. 280 km]

Canberra
Goulburn
Mittagong
Picton
Penrith
   

 
4. Tag

[ca. 130 km]
Penrith
Springwood
   
  Katoomba Three Sisters, Wasserfall  
  Blackheath
Katoomba
Penrith


 

 
5. Tag
[ca. 60 km]
Penrith
Sydney
   

 

 

Meine persönliche Meinung hierzuMeine Meinung zu dieser Etappe:
Unbedingt empfehlenswert! Von Melbourne habe ich bereits bei der Route Adelaide - Melbourne geschwärmt, der Rest ist genauso gut: Die Fahrtstrecke ist gut ausgebaut und relativ gemütlich zu fahren und bietet doch einige Einblicke auch ins (dörfliche) Landleben. In den Ortschaften scheint zum Teil die Zeit stehengeblieben zu sein. Das man in Australien an allen Ecken und Enden an Kriegshelden erinnert wird ist normal, ein herausragendes Ereignis war dann aber doch das große U-Boot in Holbrook :-)

Canberra ist zwar sehr weitläufig, bietet meines Erachtens aber dann doch nicht so viel - zumal es abends nahezu tot ist. Das Neue Parliament House ist schon architektonisch interessant und einen Besuch wert, eine gute Übersicht über die Stadt selbst erhält man von dessen Dach, auf das ein Fahrstuhl führt, sowie vom nahen Telstra Tower.

Die Blue Mountains sind besonders für Wanderungen interessant und ich werde beim nächsten besuch definitiv mehr als einen Tag dafür investieren.

Sydney selbst fand ich genial: Es gibt viel zu sehen und Cafés und Restaurants laden z.B. im traditionsreichen Viertel "The Rocks" oder auch im Darling Harbour zum Verweilen ein. Letzterer hat außerdem noch das große Aquarium und das National Maritim Museum zu bieten.

 

 


Download-Info:
Der Download besteht aus dem inzwischen weitverbreiteten PDF-Format und kann mittels rechter Maustaste & "Speichern unter" auf Ihren PC heruntergeladen werden. Sie finden darin die Etappenorte aufgelistet und die zwischen diesen zu fahrenden Streckenkilometer (ca.-Angaben).

 

nach oben